01. Herzensliebe
02. Licht und Schatten
03. Element Feuer
04. Element Wasser
05. Element Erde
06. Element Luft
07. Vier Elemente vereint
08. Die Pflanzenwelt
09. Die Mineralienwelt

01. Herzensliebe
Ölfarbe auf Zellulose 90cm x 90cm x 8cm
Das Bild Herzensliebe besteht aus zwei Kreisen und einem Herz. Der innere Kreis stellt Gott, den Urquell reinsten Lichts und bedingungsloser Liebe dar (gelb und weiss). Aus Ihm entspringt Vater, Sohn und der Heilige Geist (die Dreifaltigkeit) welche die drei weissen Rosen in der Mitte symbolisieren. Aus Ihnen entstehen die vier Himmelsrichtungen, die in den vier Elementen enden (grün). Aus dem Inneren entstehen im äußern Kreis, die vier Jahreszeiten, die Pflanzenwelt, die Mineralienwelt, die Tierwelt und die Menschen, die in den 2x9 Herzen dargestellt sind. Das Herz welches gleichzeitig den Bildrahmen bildet, stellt die göttliche Liebe dar, die alles durchdringt und durch die alles verbunden ist.
verkauft

02. Licht und Schatten
Ölfarbe auf Holz und Aluminium 102cm x 99cm x 17cm
Das Kunstwerk Licht und Schatten besteht im oberen Teil aus den sieben Stufen des Lichtes und im untern aus den sieben Stufen des Schattens (Polarität). Der Kupferdraht der das ganze Werk umschliesst, symbolisiert Gott, der alle Ebenen mit seiner allumfassenden Liebe durchdringt. Von der Licht-, sowie von der Schattenseite führt ein Kupferdraht ins Symbol Yin und Yang, wo sie in völliger Harmonie miteinander sind, wie es jeder Mensche anstrebt.
nicht mehr erhältlich

03. Element Feuer
Ölfarbe auf Zellulose und Holz, Durchmesser 90cm, Höhe 9cm
Das Feuer ist die radikalste Kraft der vier Elemente. Feuer in unkontrollierter Form bringt Zerstörung, Tod und Vernichtung. Feuer in dosierter Form bringt Leben. Um die Vorteile des Feuers zu nutzen, muss man es mit allem versorgen was es braucht, es aber gleichzeitig begrenzen. Diese „begrenzte Form des Feuers“ ist in der Mitte des Bildes ersichtlich. Während dem es sich im äussern Bereich unkontrolliert ausbreitet. Die extremste Form dieses Transformationsprozesses verkörpert der scharfkantige Bilderrahmen.
verkauft

04. Element Wasser
Natürliche Farben und Ölfarben auf Holz 103cm x107cm x11cm
Die Form des Kunstwerkes entspricht proportional der Schwanzflosse einer Äsche (Edelfisch). Im obersten Teil tritt glasklares Quellwasser an die Erdoberfläche (unter dem Wasserglas befindet sich das Foto einer Quelle). Drei Bäche entspringen aus ihr die talwärts fliessen. Die äusseren zwei schwellen zu reissenden Flüssen an. Üppige Vegetation gedeiht entlang der Wasserläufe. Tosend stürzt das Wasser in die Tiefe und ergiesst sich ins Meer. Die zwei geblumten Stoffmuster symbolisieren die immense Artenvielfalt, die im Wasser vorkommt. Der mittlere Bach versickert im Erdreich (aufgeschnittenes Schneckengehäuse), wird durch Mutter Erde gereinigt und bildet einen unterirdischen See (grosse Muschel). Das Wasser fliesst weiter und tritt irgendwo wieder an die Oberfläche (kleine Muschel). Der Kreislauf hat sich geschlossen.
verkauft     

05. Element Erde
Natürliche Farben auf Holz 105cm x 83cm x 13cm
Bildmitte: Nachgiebig, empfänglich, Geburt von allem Leben, die Blume des Lebens (blau) enthält jeden einzelnen Aspekt des Lebens. Bildteil mit Zahlen: viereckig, strukturiert, systematisch, analytisches Denken, Sternzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock. Bildrahmen: Schwer, bewusst, gut geerdet, tiefe Atmung, tief verwurzelt, Körperachtsamkeit und mit beiden Beinen auf dem Boden stehen.
nicht mehr erhältlich

06. Element Luft
Natur- und Acrylfarben auf natürlichen Materialien 140cm x 113cm x 7cm
Das Kunstwerk Element Luft zeigt in seiner Form eine Wolke, die aus Bussardfedern gebildet wird. In der Bildmitte ist das spielerische, leichte, das fröhliche Kind, die sanfte Brise als Schmetterling dargestellt. Das Loch im Körper desselben, symbolisiert den Wind, den man nicht sehen kann. Rund um den Schmetterling herrschen Sturm und Chaos, welche Veränderungen mit sich bringen.
verkauft

07. Vier Elemente vereint
Mischtechnik auf natürlichen Materialien, Durchmesser 100cm, Höhe 7cm
In der Mitte des Kunstwerkes befinden sich die Vier Elemente. Sie laufen in einer Spiraldrehung, rechtsdrehend nach Aussen. Jedes Element endet in den Farben der „Mayas“. Weiss: Element Luft, Rot: Element Feuer, Gelb: Element Wasser,Sschwarz: Element Erde. Die Energien der Elemente laufen in den Kupferdrähten nach Aussen, wo sie sich im bildumfassenden Kupferdraht vereinen. Nach den Mayas beschleunigt sich am Ende eines grossen Zyklus die Zeit. Chaos entsteht bevor das neue goldene Zeitalter anbricht (Bildrand). Dieses durchdringt schon jetzt alle Elemente, was im Kunstwerk in der goldenen Spirale dargestellt ist.
verkauft

08. Die Pflanzenwelt
Natürliche Farben auf natürlichen Materialien 130cm x100cm x13cm
Die Pflanzenwelt stellt in ihrer Form einen alten, weisen Baum dar. Sie entspringt im Stammbereich aus dem Göttlichen, das in allem ist und wirkt und blüht in der Mitte in Form einer Sonnenblume auf. Umgeben ist die Sonnenblume von den Heilpflanzen dieser Erde. Vertreten durch die 38 Bach-Blüten (goldene Blätter mit grünem Rand). Der Sonnenblumenkranz stellt die Dankbarkeit an die Pflanzenwelt dar, die sich im äusseren Kunstwerkteil voll entfaltet.
verkauft

09. Die Mineralienwelt
Mischtechnik auf natürlichen Materialien 96cm x 90cm x 13cm
Das Kunstwerk Mineralienwelt stellt in seiner Form eine Bergkristallgruppe dar. Auf jedem der 39 Kristallspitzen sitzt ein kleiner Bergkristall. Jeder von ihnen ist via Kupferdraht mit einer echten Kristallgruppe in der Mitte des Kunstwerkes verbunden. Unter ihr ist das Foto von einem Kristallschädel verborgen. Umgeben ist die Kristallgruppe von einem blaugrünen See. In der Mitte von ihm ist ein gold, rosa, violett und weiss bemalter Kreis. Er enthält und symbolisiert die 12 Mineralsalze des menschlichen Körpers. Bestückt ist das Kunstwerk mit diversen Mineralien und Glasperlen.
nicht mehr erhältlich

 

 

Pressebericht von Kurt Huber, Wochenblatt 27. November 2003

Eine neuartige und speziell expressive Ausdrucksform präsentiert Erich Bischof, Aesch in der Galerie Bürgerschüre. Die Transparenz  von Innen her und die natürliche Spannung und Dynamik seiner Arbeiten sind beeindruckend.

Mit der Öffnung der Gedanken und Inspiration, die er aus der Natur holt, sind seine Werke gleichsam künstlerische Auseinandersetzung mit dem Leben, wo er nicht nur die Oberfläche sieht, sondern auch das Dahinterliegende. Der Künstler bringt mit seiner unkonventionellen und eigenen Ausdruckssprache Gefühle und meditative Melodien mit klarer Anordnung ins Bild. Es sind Empfindungen von Sichtbarem und Fühlbarem mit bewegenden, suggestiven Kraft- und Spannungsfeldern. Traum und Wirklichkeit öffnen den Raum für eigene Anschauungen und damit wird die Kunst zur Kommunikation.

Bedenken wir dabei, Bilder sind immer Äusserungen, Eindrücke, Visionen u.a.m., die aus einem verborgenen „Innern“ für andere als wahrnehmbare äussere Oberfläche erscheinen. Die Quelle der Kraft des Lebens offenbart Erich Bischof mit seinem eigenen Pulsschlag und macht seine Objektbilder mit natürlichen Materialien zu eigenständigen Darstellungen.